Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

3 Ursachen für feuchte Wände -
3 Lösungen für trockene Wände

1. Aufsteigende Feuchtigkeit

Ursache: Aufsteigende Feuchtigkeit

Feuchtigkeit dringt aus dem Erdreich in ein Bauteil ein und wird dort durch den Kapillareffekt entgegen der Schwerkraft nach oben befördert. Besonders Kellerwände können die so aufgenommene Feuchtigkeit nicht wieder abgeben und bleiben dauerhaft feucht. In alten Gebäuden sind die Abdichtungen häufig altersbedingt nicht mehr funktionstüchtig oder sie fehlen völlig. Das Mauerwerk liegt ohne jeglichen Schutz am dauerhaft feuchten Erdreich an. Doch auch im Neubau kommt es oftmals zur fehlerhaften Ausführungen in der Abdichtung, so dass zwingend nachgebessert werden muss, um aufsteigende Feuchtigkeit dauerhaft zu vermeiden. Feuchtes Mauerwerk verliert seine wichtige wärmedämmende Eigenschaft und kann im schlimmsten Fall zu Schimmelpilzbildung, Schäden an der Bausubstanz und der Einrichtung führen.

Lösung: Hydrophobierende Horizontalsperre

Um nasse Wände durch aufsteigende Feuchtigkeit zu verhindern, ist eine funktionierende horizontale Sperre, auch Querschnittsabdichtung genannt, unabkömmlich. Mit unserer Lösung kann eine solche Horizontalsperre nachträglich ins Mauerwerk eingebracht werden. Mittels Injektionsverfahren von der Innenseite aus, ohne aufwendige Ausschachtung. Diese Horizontalsperren haben eine extrem lange Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Methoden auf dem Markt und bilden eine sichere und dauerhafte Sperrschicht im Mauerwerk. In jede Art von Mauerwerk, aus mineralischen Baustoffen hergestellt, kann eine nachträgliche Horizontalsperre eingebracht werden.

2. Querdurchfeuchtung

Ursache: Querdurchfeuchtung

Auch im Bereich oberhalb einer Horizontalsperre kann es zum Feuchtigkeitseintritt kommen, wenn Schäden an der vertikalen Außenabdichtung vorliegen oder diese gänzlich fehlt. Die Außenseite des Mauerwerks liegt ständig am feuchten Erdreich an, sodass Feuchtigkeit ins Mauerwerk eindringt. Über den Kapillareffekt wird diese weiter verteilt, was an der Innenseite durch Verfärbungen, Putzabplatzungen und muffigem Kellergeruch zum Vorschein kommt. Für die Putzabplatzungen sind Salze verantwortlich, die aus dem Erdreich oder aus den Bindemitteln der Baustoffe ausgespült und an die Oberfläche transportiert werden. Um eine solche Durchfeuchtung zu vermeiden, muss ein betroffenes Bauteil dauerhaft davor geschützt werden.

Lösung: Hydrophobierende Flächensperre

Eine Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit ist im Falle einer Querdurchfeuchtung nicht ausreichend. Wir bieten auch hierfür eine dauerhafte Lösung: die Flächensperre. Hierbei wird die gesamte erdberührende Wandfläche gegen Durchfeuchtung gesperrt. Um eine solche „Hydrophobierung“ der gesamten Fläche sicherzustellen, werden schachbrettartig Bohrungen gesetzt und das Material so in die Wand gebracht. Dies ist in jedem Mauerwerk möglich. Selbst in Hohlkammersteinen, soweit sie über durchgehende Mörtelfugen verfügen, lässt sich diese nachträgliche Abdichtung realisieren. Auch unsere Flächensperren zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit aus, was einen großen Vorteil gegenüber anderen Produkten bietet.

3. Eindringendes Wasser

Ursache: Eindringendes Wasser

Wenn es nicht mehr um Feuchtigkeit, sondern um Wasser im Keller geht, sind besondere Maßnahmen erforderlich. Die Ursachen für einen Eintritt von Wasser in flüssiger Form können vielfältig sein:

  • Schäden an den wasserführenden Leitungen
  • Risse durch unkontrollierte Setzung
  • fehlende oder funktionslose Drainagen
  • erhöhter Grundwasserspiegel

Dieser Wassereintritt sollte unterbunden werden, denn er kann auf lange Sicht zu nicht absehbaren Folgeschäden führen.

Lösung: Der Boden-Wandanschluss

Die Lösung ist in vielen Fällen eine nachträgliche Abdichtung der durchlässigen Fuge im Bereich Boden-Wandanschluss. Die Abdichtung der Fuge besteht aus einer Hybrid-Harz-Injektion. Tritt diese in Kontakt mit Wasser entsteht ein elastischer Schaum, der den Wassereintritt unmittelbar stoppt und sämtliche Hohlräume ausfüllt. Um eine dauerhafte Sicherheit zu gewährleisten, ist eine sogenannte Innendichtkehle notwendig, bestehend aus mineralischen Dichtschlämmen und einem druckwasserbeständigen Sperrmörtel auf Zementbasis.

Bauwerksabdichtung, alles von innen – ohne Bagger!

JETZT Kontakt aufnehmen

So arbeiten wir:

1

Erste Analyse durch Norbert Gottschalk und Erstellung eines individuellen Lösungkonzeptes.

Einrichten der Baustelle durch unser professionelles Team. Dabei legen wir großen Wert auf Sauberkeit.

2
3

Injektion des Produktes und fachgerechtes Umsetzen der Arbeiten, garantiert pünktlich und zuverlässig.

25 Jahre Garantie und mit Sicherheit ein gesteigerter Wohnwert.

4
Norbert Gottschalk

Norbert Gottschalk
antwortet auf Ihre Fragen
rund um die Bauwerksabdichtung

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Ursache

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Verfahren

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Ablauf

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Bagger

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Preise

JETZT Angebot anfordern

Der Experte für Abdichtungssysteme

Vertrauen Sie auf unseren hohen Qualitätsstandard

Injektionsprodukte

BKM Mannesmann Injektionsprodukte verhindern kapillaren Feuchtetransport in mineralischen Baustoffen und bilden nachträgliche Abdichtungen gegen aufsteigende Feuchtigkeit und Querdurchfeuchtung aus, ohne das Gefüge und die Eigenschaften eines Baustoffes zu verändern. Der Einsatz dieser Produkte ermöglicht es uns mauerwerksschonend zu arbeiten.

Mörtel, Putze und Anstriche

BKM Mannesmann Putzsysteme sind auf die speziellen Eigenschaften feuchtebelasteter Wände abgestimmt. Sie können die Abtrocknung nachträglich abgedichteter Bauteile positiv beeinflussen und sind in der Lage, Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Die Produkte der BKM Mannesmann AG entsprechen den Richtlinien der WTA.

Bodenbeschichtung & Dichtstoffe

Das Sortiment der BKM.MANNESMANN AG umfasst auch Bodenabdichtungen gegen eindringende Feuchtigkeit, sowie für die Abdichtung von Rohrdurchführungen. Der Zwei Komponenten Harz wird zur Druckwasserabdichtung in Mauerwerk oder Betonteilen angewendet. Sie sind sich nicht sicher was Sie genau benötigen? Sprechen Sie uns an.

JETZT Kontakt aufnehmen